Wichtigkeit der Identität

Als Autor aber auch in anderen kreativen Hobbys und Berufen ist es, sehr wichtig eine Identität zu erschaffen. Beim Autor geht es, darum eine Autorenmarke aufzubauen. Der Name muss der Zielgruppe (Lesern) eine bestimmte Thematik und Schreibstil vermitteln.

Klarheit.

Bei meiner Fantasy-Trilogie habe ich einfach darauf losgeschrieben ohne mir überhaupt Gedanken darüber zu machen. Doch es ist ein Fehler zu meinen: Es sei unwichtig. Weiterlesen

Frankfurter Buchmesse 2017

Am 11. und 12. Oktober 2017 war ich auf der Frankfurter Buchmesse.
Mir hat es gut gefallen. So viele Stände, Vorträge und Menschen.
Am ersten Tag habe ich mir alle Stände angeschaut, die mich interessiert haben und Vorträge angehört.
Im inneren habe ich mir genau das Verlagsprogramm eingeprägt. Ich habe zwar im Vorfeld Verlage aufgeschrieben die infrage kommen, aber die Messe ist so groß, da können trotzdem noch Kleinverlage auftauchen, die ich nicht auf dem Schirm hatte und dessen Programm zu meinem Werk passen könnte. Weiterlesen

Update: der Endspurt.

Wir haben bald wieder Mitte September erreicht. Wie sieht es bei mir aus?

Das Goldene Zauberschwert.

Der finale Teil der Fantasy-Trilogie kommt voraussichtlich Ende September oder spatestens im Oktober heraus. Ich warte bloß noch auf das Cover, bei dem mir ein Bekannter hilft. Die Veröffentlichung erfolgt wieder über BoD. Ihr könnt es als Printbuch und E-Book erwerben.

Projekt 2030.

Bei meiner ersten Thriller-Trilogie hat sich das Lektorat verzögert, weil die Lektorin gerade viel Arbeit hat, aber dass macht mir nichts. Ich schreibe fleißig am zweiten Teil weiter und habe inzwischen 135 A4-Seiten erreicht.
Dadurch profitieren die Leser, weil es bedeutet: Auf die Fortsetzung muss man nicht lange warten. Ich schätze, der zweite Teil wird mehr Seiten haben, weil er wesentlich komplexer ist. Etwa zehn Infodateien mit Skizzen der wichtigen Strukturen sind bei mir gespeichert und werden genutzt. Ich arbeite am zweiten Teil viel strukturierter als am ersten. Damals habe ich erst gegen Ende angefangen dafür Strukturen, wie ein Exposé anzulegen, und das hat mir viel Arbeit im Umschreiben gemacht.
Ich bin zuversichtlich bis nächstes Jahr mit ein oder zwei Überarbeitungen den zweiten Teil abzuschließen und lektorieren zu lassen. Wenn alles klappt, kommt schon 2019 der zweite Teil raus 🙂 der erste kommt auf jeden Fall nächstes Jahr. Weiterlesen

Stand der Dinge: ab September das Finale.

Der letzte Teil meiner Fantasy-Trilogie wird voraussichtlich im September veröffentlicht werden. Die Covergestaltung hat sich verzögert.
Keine Sorge: Es kommt auf jeden Fall 😉


Verzögert hat sich auch das Lektorat meines Politthrillers. Die Lektorin braucht mehr Zeit, weil sie gerade viel Arbeit hat, aber wird demnächst mit meinem Werk beginnen. Ich schätze, dass es Frühjahr 2018 bereit ist für die Veröffentlichung. Währenddessen habe ich innerhalb von 2 Monaten 100 Seiten am zweiten Teil der Politthriller-Trilogie weitergeschrieben. Es geht weiter!


Ich experimentiere gerade mit Videoaufnahme und Bearbeitung. Demnächst lade ich auf meinen allerersten YouTube-Kanal Videos hoch.

Meine Kurzgeschichte im Schültertimer.

Im Juli 2017 ist nun der neue Schülertimer herausgekommen, bei dem ich letztes Jahr bereits eine Kurzgeschichte veröffentlicht habe. Jedes Jahr hat der Timer ein anderes Thema.
Verfügbar ist der Timer im Landkreis Biberach.
Letztes Jahr war das Thema: Veränderungen.
Dieses Jahr ist das Thema. Glück.
Meine Kurzgeschichte könnt ihr in dieser PDF-Datei lesen.

Das goldene Zauberschwert und das magische Amulett.

Das goldene Zauberschwert und das magische Amulett, bildet den finalen Teil meiner Fantasy-Trilogie die ich mit 14. Jahren begonnen habe.
Etwa 11 Jahre ist es her. Ich habe für die Fantasy-Trilogie lange gebraucht, weil ich gelegentlich weiter geschrieben habe. Natürlich kam mir der Hauptschulabschluss, Ausbildung und Jobsuche dazwischen. Weiterlesen

Status zu meinen Projekten

Aktuell sieht es folgendermaßen aus:
Das Goldene Zauberschwert Teil 3, ist soweit fertig. Es fehlt bloß noch das Cover.
Den 3. Teil der Trilogie werde ich folgend nennen: Das Goldene Zauberschwert und das magische Amulett. Ich denke bis August 2017 kriege ich die Veröffentlichung hin – passend zu meinem Geburtstagsmonat 😀

Bei Projekt 2030 warte ich noch darauf, dass die Lektorin Zeit hat, um es zu lektorieren. Momentan hat sie viele Aufträge und deshalb muss ich mich gedulden. Projekt 2030 eilt glücklicherweise nicht und deshalb kann ich warten. Währenddessen bereite ich die komplexe Planung für den zweiten Teil vor und fange den zweiten Teil an zu schreiben. Ob Projekt 2030 im Jahr 2017 noch herauskommt, kann ich nicht sicher sagen. Ich denke, es wird eher 2018. Wenn es sich doch ergibt, dass es noch ende 2017 startklar für eine Veröffentlichung wird, dann mache ich es selbstverständlich gerne – wenn nicht auch kein Beinbruch. Hektik mache ich mir da sicher nicht. In der Ruhe liegt die Kraft 😉