Zwei neue Kurzgeschichten

Der Kalender 2018/19 für Schüler und Studenten im Landkreis Biberach vom Zeitraffer.

Im Juli habe ich eine neue Kurzgeschichte veröffentlicht im regionalen Timer bzw. Schülerkalender.
Letztes und vorletztes Jahr habe ich bereits eine Kurzgeschichte dort veröffentlicht.
Voraussichtlich ist es der Letzte – außer jemand anders macht ihn neu weiter.
Die Kurzgeschichte heißt: Antriebslos.
Das Thema ist: Wir bewegen was.
Ein gutes und wichtiges Thema. Immer wieder verfallen Menschen in Pessimismus oder tun außer konsumieren nichts Produktives in ihrer Freizeit. Im kleinen was bewegen ist möglich und kann wichtig sein. Große Veränderungen schafft der einzelne eher nicht, aber kleine Veränderungen sind der Schlüsselpunkt für große Veränderungen. Es braucht Zeit und Geduld, bis sich was verändert. Deshalb wollen wir in dem Kalender euch dazu anregen etwas zu bewegen, statt nichts zu tun.

Die zweite Kurzgeschichte kam sehr spontan und wurde durch Zufall angeregt.
Ein App-Hersteller hat mich kontaktiert per E-Mail. Über meine Webseite ist er auf mich gekommen und sie suchen nach Autoren, die Lust haben was Neues auszuprobieren.
Fiction-Taps nennt es sich und dort werden Geschichten mit 1.000-1.500 Wörtern veröffentlicht. Aber keine normalen Kurzgeschichten, sondern als echte Chatkonversation verpackt.
Das habe ich bisher noch nie gesehen und mein Interesse war sofort geweckt.
Auf meiner Homepage habe ich dazu heute einen Beitrag geschrieben.
Die Kurzgeschichten die ich für die App schreibe, kann ich nicht auf meiner Webseite veröffentlichen.
Schließlich lebt die App davon, dass die Geschichten exklusiv für die Leserschaft der App sind.
Leider gibt es die App bisher nur für Apple. Ich habe nachgefragt, ob es die App in Zukunft für Android gibt und das ist offenbar in Planung.