Veränderungen, Angst und Hass

Vor Veränderungen haben viele Menschen Angst. Das Gewohnte mögen einige lieber als das Ungewohnte. Ich kenne diese Angst gut, weil ich als Kind äußerst viel Angst vor Veränderungen hatte. Mir viel es schwer mich an Veränderungen zu gewöhnen. Ich mochte das Gewohnte sehr. Neues gefiel mir nicht immer.

Veränderung besitzt mehrere Seiten.

Aus Veränderungen kann viel Positives kommen, natürlich auch Negatives. Es kommt auf die Art der Veränderung an. Nichts ist ohne Vor- und Nachteile. Manche Menschen sehen die eine Veränderung positiv an und andere nicht. Die Veränderung mit, der alle einverstanden sind, kann es nicht geben. Deshalb müssen Kompromisse eingegangen werden. Hass, Neid und Vorurteile können kommen, wenn man sich dadurch benachteiligt sieht. Es ist nie leicht, einen Kompromiss zu finden, mit dem die Mehrheit überwiegend einverstanden ist. Klar gibt es auch schlechte Kompromisse, bei denen nur wenige wirklich profitieren. Den Fall haben wir leider oft in der Politik – darum nimmt der Frust zu und somit der Extremismus. Die Politik ist in meinen Augen ein Haufen von Heuchlern. Die Mehrheit merkt es erst in Zeiten der Krisen, wie verlogen das System ist.

Der Hass.

Hass bildet sich automatisch aus dem Frust. Hass ist menschlich, aber niemals sollte er einen kontrollieren. Hass ist Gift und man kann darunter grausame Taten vollbringen. Leider lassen sich Menschen gerne von Hass lenken, und richten ihn oft gegen bestimmte Mitmenschen bzw. Bevölkerungsgruppen – absolut falsches Verhalten. Wenn das System ungerecht ist, dann sollte der schlechte Kern angegriffen werden und keine primitiven Feindbilder. Am Weg der Gewalt ist das Problem: Es führt oftmals zu schlimmeren Systemen.

Deshalb kann ich Extremismus und Fanatismus aller Richtungen nichts Positives abgewinnen. Gewalt ist nur gegen totalitäre Systeme legitim. In einem Unrechtsstaat wird es zur Pflicht, wenn es nicht friedlich geht. Extremisten sind Spielbälle von Interessengruppen. Wenn sich alle gegenseitig verachten und es zum Bürgerkrieg eskaliert, kann am Ende ein autoritäres System als Ergebnis stehen.

Also kaufst du ihnen die Angst, oder die Lügen ab?
Sag mir, was wird uns befreien?
Werden wir vor den Betrügerischen knieen?
Oder werden wir die verdammte Hand beißen, die uns füttert?

Deutsche Übersetzung aus dem Lied Crushed von Parkway Drive.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.